2016

20.12.2016

Österreichisch-ukrainisches Abfallprojekt zeigt Wirkung

Umweltbundesamt und Partner präsentierten in Kiew das neue Konzept für Sammlung und Recycling von Elektroaltgeräten und Alt-Batterien.

15.12.2016

Auftakt für neues Projekt in Serbien

In Belgrad startete ein weiteres Projekt mit Umweltbundesamt-Beteiligung, das den Westbalkan-Staat weiter an europäische Standards heranführt.

05.12.2016

5. Dezember ist Weltbodentag

Wir müssen mit unseren Böden wesentlich sorgsamer umgehen. Unsere Böden erbringen wertvolle Leistungen für unsere Gesellschaft, betont Karl Kienzl, stv. Umweltunbesamt-Geschäftsführer

24.11.2016

Saubere und nachhaltige Energiesysteme in der Zukunft - Was braucht es dafür?

Vortrag und Diskussion im Rahmen der Reihe "Mut zur Nachhaltigkeit" am 1. Dezember mit Jürgen Schneider, dem Energieexperten aus dem Umweltbundesamt. Die Veranstaltungsreihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ bi

09.11.2016

EU trotz leichter Zunahme der Treibhausgas-Emissionen 2015 auf Zielkurs

Vorläufige Schätzungen der Europäischen Umweltagentur (EEA) zeigen, dass die Treibhausgas-Emissionen (THG) in der gesamten Europäischen Union im Jahr 2015 trotz eines leichten Anstiegs gegenüber 2014 um ca. 22% unter dem Niveau von 1990 liegen.

08.11.2016

Nachhaltigkeit jetzt! Die europäische Vision einer nachhaltigen Entwicklung

Vortrag und Podiumsdiskussion mit Karl Falkenberg am 17. November - Ein Blick in die nachhaltige Zukunft erwartet Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 50. Veranstaltung der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“.

07.11.2016

Gewinner des Fotowettbewerbs der Europäischen Umweltagentur

Die Siegerfotos kommen aus Italien, der Tschechischen Republik und Zypern. Themenschwerpunkt für den diesjährigen Fotowettbewerb der Europäischen Umweltagentur (EEA) war „My City“.

03.11.2016

Das Grüne Band Österreichs – Chancen für Gemeinden und Natur

Umweltbundesamt und Naturschutzbund analysierten die Besonderheiten des Grünen Bandes in Österreich und das Mobilitätsangebot in den angrenzenden Regionen. In einer Umfrage unter den Anrainer-Gemeinden wurde erhoben, welche Chancen und Herausforderungen dieser einzigartige Naturraum für kommunale Akteurinnen und Akteure bietet. Sie soll die Basis für zukünftige Initiativen am Grünen Band sein.

27.10.2016

Bundesländer Luftschadstoff-Inventur 1990 - 2014

In der Bundesländer Luftschadstoff-Inventur (BLI) analysiert das Umweltbundesamt die Entwicklung der Treibhausgase und ausgewählter Luftschadstoffe in den einzelnen Bundesländern.

25.10.2016

Ein Jahr nach Paris

Status der internationalen Klimaverhandlungen - Das Umweltbundesamt hat im Auftrag des Europäischen Parlaments Hintergrundinformationen für die internationalen Klimaverhandlungen in Marrakesh (Marokko) zusammengestellt.

20.10.2016

Ohne Gentechnik (OGT) Donauraum Standards fertiggestellt

Übergabe zweier regional harmonisierter Standarddokumente an die Minister aus 15 Staaten. - In einem einjährigen Prozess wurde mit ExpertInnen aus den beteiligten Ländern einerseits ein Dokument zur Definition GVO-freier Produktion von Lebensmitteln und deren Kennzeichnung sowie andererseits eines zu Risiko-basierter Kontrolle GVO-freier Produktionsprozesse erarbeitet.

18.10.2016

Nachhaltigkeits-Check für Banken

Umweltbundesamt und emotion banking unterstützen ab sofort Finanzinstitute dabei, ihre Nachhaltigkeits-Performance zu überprüfen und zu verbessern. Mit einem neuen Befragungsmodul können Kreditinstitute ihre Geschäftsbereiche und Produkte nach ökologischen und sozialen Kriterien beurteilen.

06.10.2016

Empfehlungen für eine nachhaltige Zukunft in Österreich

Der elfte Umweltkontrollbericht zeigt die Umweltsituation in Österreich. Positive Entwicklungen gibt es in vielen Bereichen - gleichzeitig belegt der Bericht, dass Österreich in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen steht.

20.09.2016

Jugend packt an

Naturschutz-Einsatz am Grünen Band Europas. Jugendliche aus mehreren Ländern mähten und säuberten im Rahmen des Umweltbundesamt-Projektes „Öffentlichkeitsarbeit zum Grünen Band in Österreich“ sensible Wiesenflächen und trugen damit zur Erhaltung der wertvollen Lebensräume bei.

19.09.2016

Nationales Beratungsgremium für Human-Biomonitoring

ExpertInnen unter der Leitung des Umweltbundesamtes beraten künftig Umweltminister Andrä Rupprechter bei Fragen zur Wirkung von Umwelteinflüssen auf den Menschen.

14.09.2016

Emissionstrends 1990-2014

Die Österreichische Luftschadstoff-Inventur im Überblick. Im Trendbericht gibt das Umweltbundesamt einen Überblick über die Entwicklung der Luftschadstoffemissionen in Österreich und deren Verursacher.

14.09.2016

Jetzt abstimmen: Finale im Fotowettbewerb „Meine Stadt“

Der europaweiten Fotowettbewerb „Meine Stadt“ der Europäischen Umweltagentur geht ins Finale. BürgerInnen aus ganz Europa können sich bis 15. Oktober an der Publikumswahl beteiligen.

23.08.2016

Arzneimittelwirkstoffe in der Umwelt

Das Umweltbundesamt präsentiert in einer aktuellen Studie eine Bestandsaufnahme des Verbrauchs an Arzneimittelwirkstoffen und ihrem Vorkommen in der Umwelt.

02.08.2016

Österreichisches Know-how für Nepal

Nepal zählt neben Indien, China und Bangladesch zu den Ländern mit der schlechtesten Luftqualität. Das nepalesische Ministerium für Bevölkerung und Umwelt will das ändern und holt sich dafür Unterstützung vom österreichischen Umweltbundesamt.

21.07.2016

Treibhausgas-Emissionen: Umweltbundesamt veröffentlicht vorläufige Abschätzung für 2015 und Klimaschutzbericht

Nach sinkendem Trend bis 2014 nehmen Emissionen 2015 wieder zu. Im Klimaschutzbericht analysieren ExpertInnen Trends und Einflussfaktoren bis 2014.

08.07.2016

Gesund trotz Hitze

Videos, Broschüren und Folder des Umweltbundesamtes zeigen, wie man sich und andere vor negativen Folgen von Hitze für die Gesundheit schützen kann.

29.06.2016

Test: Geringe Belastung von Fischen mit Ethoxyquin und Quecksilber

Das Umweltbundesamt hat im Auftrag der AK NÖ 21 Proben aus Supermärkten untersucht.

27.06.2016

Umweltbundesamt-Studie zur Fahrzeug-Typgenehmigung in der EU

Das Umweltbundesamt analysierte im Auftrag des Europäischen Parlaments Ursachen für die Diskrepanz bei den Stickoxidemissionen zwischen Fahrzeug-Typgenehmigung und realem Fahrbetrieb.

23.06.2016

Diesel, Benziner, Hybrid- oder Elektroauto: Was ist besser für die Umwelt?

Im Umweltbundesamt-Vergleich: Treibhausgasemissionen, Luftschadstoffemissionen und kumulierter Energiebedarf von alternativen und herkömmlichen PKW-Antrieben.

23.06.2016

EU-Treibhausgas-Emissionen auf niedrigstem Stand seit 1990

Die Treibhausgas-Emissionen der Europäischen Union (EU 28) sind 2014 um weitere 4,1% zurückgegangen. Der jüngste Bericht der Europäischen Umweltagentur zeigt, dass die Treibhausgas-Emissionen der EU damit bereits um ca. 24,4% gegenüber 1990 reduziert werden konnten.

13.06.2016

Bromierte Flammschutzmittel in der Umwelt

Das Umweltbundesamt untersuchte 20 Proben von Fisch, Boden und Klärschlamm hinsichtlich fünf bromierter Flammschutzmittel, deren Vorkommen in der Umwelt noch unzureichend erforscht ist.

03.06.2016

Gemeinsame Lösungen für eine plastikfreie Umwelt

Bei einem Besuch im Borealis Werk informierten sich HBM Rupprechter, EU-Kommissar Vella und die Umweltbundesamt Geschäftsführer über technische Neuerungen gegen Plastik in der Umwelt.

30.05.2016

Saubere Luft für Europa

Eine neue Umweltbundesamt-Studie zeigt, wo Verbesserungsbedarf bei der Umsetzung der Luftqualitätsrichtlinie in der EU besteht und wie die Grenzwerte bis zum Jahr 2030 eingehalten werden können.

25.05.2016

Österreichs Badegewässer unter Top Ten in Europa

Der neue Badegewässerbericht der Europäischen Umweltagentur und der Europäischen Kommission belegt die hohe Qualität der österreichischen Badegewässer, 99,6 % erfüllten im Jahr 2015 die Qualitätsvorgaben der EU.

10.05.2016

Chemikalien in Sportbekleidung

Gesundheitsschädliche Chemikalien in Kinderkleidung, Schadstoffe in Outdoor-Bekleidung: Immer wieder treten bei Untersuchungen von Textilien erschreckende Ergebnisse zu Tage. Doch wie sieht es mit Sportbekleidung aus, die direkt auf der Haut getragen wird? Die Arbeiterkammer Burgenland hat das Umweltbundesamt mit der Analyse von Sport-Tops beauftragt.

06.05.2016

Wege der Veränderung

Der nächste Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit" findet am 12. Mai in der Kommunalkredit Public Consulting statt. Diesmal Kora Kristof vom deutschen Umweltbundesamt zum Thema gesellschaftlicher Wandel und Nachhaltigkeit.

03.05.2016

Carbon Footprint für die Frutura Thermal-Gemüsewelt

Die Frutura Thermal-Gemüsewelt in der Gemüse mit Energie aus natürlicher Geothermie angebaut wird wurde am 3. Mai 2016 offiziell eröffnet. Das Umweltbundesamt hat für die Frutura Thermal Gemüsewelt den CFP berechnet.

28.04.2016

Umweltbundesamt auf der Re-source 2016

Der schonende und effiziente Umgang mit natürlichen Ressourcen stand im Mittelpunkt der Re-source 2016 von 21. bis 22. April in München. Im Fokus standen Kunststoff- und Metallrecycling als Schlüsselmaßnahmen zur Ressourcenschonung.

22.04.2016

Wirkungsorientiertes Investieren

Wie der Finanzmarkt ökologischen und sozialen Zielen Flügel verleiht. Ökosoziales Forum, Umweltbundesamt und das Bankhaus Schelhammer & Schattera wollen Weichen für entscheidende Weiterentwicklung des Finanzmarktes stellen.

21.04.2016

Partizipation ja – Mitsprache nein?

Der nächste Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit" findet am 28. April in der Kommunalkredit Public Consulting statt. Diesmal Prof. Natalia Wächter von der Uni Graz zum Thema Jugendengagement und Nachhaltigkeit.

19.04.2016

Europaweiter Fotowettbewerb “Meine Stadt”

Die Europäische Umweltagentur ruft unter dem Motto “Meine Stadt” zu einem europaweiten Fotowettbewerb auf. Profis und HobbyfotografInnen sind eingeladen, bis 15. August Momente und Geschichten aus ihrer Stadt einzufangen und in Szene zu setzen.

12.04.2016

Umweltbundesamt präsentiert Szenario „Erneuerbare Energie“

Im Auftrag des Österreichischen Biomasseverbandes wurde ein „Szenario erneuerbare Energie“ erarbeitet, mit dem das Energiesystem bis 2050 weitgehend dekarbonisiert wäre. Es enthält eine Fülle von Maßnahmen, die dazu führen, dass die Treibhausgas-Emissionen aus dem Einsatz fossiler Energieträger bis 2030 um ca. 60% bzw. bis 2050 um mehr als 90% gegenüber 2005 sinken.

22.03.2016

Schadstoffe in der Kältefalle

Ein Team internationaler ExpertInnen unter der Leitung des Umweltbundesamtes erforscht seit dem Jahr 2005 die Belastung entlegener Alpenregionen mit persistenten organischen Schadstoffen (den sogenannten POP) und entwickelte dafür weltweit neue Methoden. Die Ergebnisse ermöglichen erstmals eine Analyse von Herkunftsregionen, saisonalen Unterschieden und langfristigen Trends.

22.03.2016

Umweltbundesamt unterstützt die Ukraine beim Abfallmanagement

Ein neues Twinning-Projekt unter der Leitung des Umweltbundesamtes wurde beim Auftaktevent in Kiew offiziell eröffnet. Im Mittelpunkt steht die Sammlung und das Recycling von elektrischen und elektronischen Altgeräten sowie Alt-Batterien.

16.03.2016

Plastik in der Umwelt

Umweltbundesamt präsentiert in Brüssel die Studie „Plastik in der Donau“ als Best practice.

10.03.2016

Fortschritt! Fortschritt?
Für einen zukunftsfähigen Umgang mit Technik

Der nächste Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit" findet am 17. März in der Kommunalkredit Public Consulting statt. Diesmal der Schweizer Wissenschaftsjournalist Marcel Hänggi über den zukunftsfähigen Umgang mit Technik.

03.03.2016

Neue Ergebnisse aus der Österreichischen Luftschadstoff-Inventur

Luftschadstoffe kennen keine Grenzen. Aufgrund ihrer langen Lebensdauer in der Atmosphäre können manche Luftschadstoffe über viele hundert Kilometer transportiert werden und weit entfernt von ihrer Freisetzung Umwelt und Gesundheit schädigen. Deswegen wurden auf EU-Ebene für alle Mitgliedstaaten nationale Emissionshöchstmengen festgesetzt, die seit 2010 einzuhalten sind.

01.03.2016

Fortschritt Altlastensanierung in Österreich

Im Report Verdachtsflächenkataster und Altlastenatlas gibt das Umweltbundesamt jährlich einen Überblick über Altablagerungen, Altstandorte, Verdachtsflächen und die Altlastensanierung in Österreich. Der Überblick über das Jahr 2015 ist nun online.

24.02.2016

Umweltbundesamt auf Konferenz Wachstum im Wandel

Das Umweltbundesamt widmete sich den Themen Verteilungsgerechtigkeit, Ernährungssicherheit und Energiewende auf der dritten internationalen Konferenz vom 22. bis 24. Februar in Wien.

18.02.2016

Erfolgreicher Projektabschluss in Algerien

Am 18. Februar findet das offizielle Abschlussevent für ein Projekt in Algerien statt, an dem das Umweltbundesamt in den vergangenen zwei Jahren maßgeblich beteiligt war. Ziel war der Aufbau des nationalen Umweltinformationssystems.

16.02.2016

Umweltbundesamt unterstützt Kroatien im Umwelt-Reporting

Die kroatische Umweltagentur überarbeitet ab Februar 2016 das nationale Schadstoffemissionsregister. Unterstützung erhält sie dabei von österreichischen, deutschen und französischen ExpertInnen unter der Leitung des Umweltbundesamts.

15.02.2016

3. Internationale Konferenz Wachstum im Wandel

Das Umweltbundesamt ist auf dieser Konferenz stark vertreten und hat zwei Sessions in Zusammenarbeit mit WU Wien und BOKU Wien gestaltet.

12.02.2016

Integriertes Wassermanagement für EU-Nachbarstaaten

Seit Anfang Februar beteiligt sich das Umweltbundesamt an einem groß angelegten Projekt im südlichen Mittelmeerraum. Ziel ist, nachhaltige Strategien und Praktiken für die Wasserwirtschaft in Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, im Libanon, in Marokko, Israel, Palästina und Tunesien zu etablieren.

10.02.2016

Kick off für Umweltbundesamt-Projekt in Mazedonien

Am 10. Februar präsentierte das Umweltbundesamt sein neues Projekt zur Umsetzung der Industrieemissionsrichtlinie in Mazedonien beim offiziellen Kick off in Skopje.

02.02.2016

Umweltbundesamt unterzeichnet Memorandum of Understanding mit Usbekistan

In einem Memorandum of Understanding legten das Umweltbundesamt und das Staatliche Komitee für Naturschutz Ende Jänner in Wien den Grundstein für die zukünftige Zusammenarbeit zwischen Österreich und Usbekistan im Umweltschutz.

18.01.2016

Treibhausgas-Bilanz 2014: Emissionen in Österreich niedriger als 1990

Die Treibhausgas-Emissionen in Österreich sind von 2013 auf 2014 um 4,7% gesunken. Mit 76,3 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent lagen die Emissionen laut Treibhausgas-Bilanz des Umweltbundesamtes für 2014 damit unter dem Wert von 1990.

15.01.2016

Umweltbundesamt: Rückblick 2015 - Vorschau 2016

Klimaszenarien, Bodenschutz und Plastik in der Umwelt zählten zu den Schwerpunkten 2015. 2016 stehen der Umweltkontrollbericht, eine Studie über Arzneimittewirkstoffe in der Umwelt und die Fortsetzung der internationalen Aktivitäten im Mittelpunkt.

08.01.2016

Durchbruch bei der Klimakonferenz in Paris: Wertewandel als Ursache oder Folge?

Der nächste Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit" findet am 14. Jänner in der Kommunalkredit Public Consulting statt. Diesmal Helga Kromp-Kolb (BOKU) zu Klimakonferenz in Paris und Wertewandel.

04.01.2016

Österreichisches Hochwasserrisikomanagement auf dem Prüfstand

Die interministerielle Studie "FloodRisk-E(valuierung)" zeigt Erfolge im Hochwasserrisikomanagement seit dem Jahr 2002 und Potenziale für weitere Verbesserungen.

04.01.2016

Vorläufige Feinstaubbilanz 2015

Die Feinstaub-Belastung des Jahres 2015 lag aufgrund des sehr warmen Wetters in den Wintermonaten deutlich unter dem Durchschnitt der letzten Jahre.

Infobox