Österreichischer Klimaschutzpreis 2007

(15.9.2007) Die Österreichische Hagelversicherung ruft heuer in Kooperation mit dem Lebensministerium bereits zum siebten Mal zur Teilnahme am Österreichischen Klimaschutzpreis auf. Die Auszeichnung, die in vier Kategorien vergeben wird, ist mit insgesamt 8.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2007.

Im Mittelpunkt der Ausschreibung stehen Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels sowie Maßnahmen zum Klimaschutz, die wichtige Impulse für ein starkes Klimaschutzbewusstsein in Österreich geben sollen. Ein Bezug zum Agrarsektor ist dabei ausdrücklich erwünscht.

 

In den Kategorien Wissenschaft und Journalismus werden VerfasserInnen ausgezeichnet, die Arbeiten zum Thema Klimaschutz publiziert haben. Mit der Kategorie „Energieautarker Landwirt“ richtet sich die Ausschreibung an LandwirtInnen, die ihren Hof im Wesentlichen unabhängig von fossiler Energie bewirtschaften. Der beste gastronomische Betrieb, der regelmäßig heimische und biologische Lebensmittel verwendet, wird in der Kategorie Gastronomie ausgezeichnet. Die Verleihung des Klimaschutzpreises ist im Frühjahr 2008 geplant.

 

Weitere Informationen:
Petra Wiener, Pressestelle Umweltbundesamt, Tel: 01/313 04 5432