Global Environmental Outlook der UNEP

(25.10.2007) Heute wurde die vierte Ausgabe des Global Environmental Outlook des United Nations Environment Programme (UNEP) in London präsentiert. Als zentrale Umweltprobleme definiert der Bericht insbesondere Wasserknappheit, Bodenerosion und einen massiven Verlust der Biodiversität. m Kampf gegen den Klimawandel ruft UN-Generalsekretär Ban Ki Moon vor allem zur stärkeren Forcierung Erneuerbarer Energieträger und zu mehr Energieeffizienz weltweit auf.

Der Global Environmental Outlook (GEO) ist eines der wichtigsten Projekte der UNEP-"State of the Environment"-Programme. Begonnen wurde die Arbeit aufgrund der Berichtspflichten der Agenda 21 sowie einer Entscheidung des UNEP Verwaltungsrates 1995 zur Erstellung eines umfassenden globalen Umweltzustandsberichtes. Mittlerweile wurden drei GEO Berichte herausgegeben. Seit 2004 veröffentlicht UNEP darüber hinaus jährlich das GEO Jahrbuch, um aktuelle Daten zu Umweltereignissen und Informationen über den Zustand von natürlichen Ressourcen sowie Ursachen der Umweltveränderungen abzubilden.

Ziel des Global Environmental Outlook ist es, auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen Umweltschutz mit politischen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen zu verschneiden und eine Entscheidungsgrundlage für weltweite Umweltpolitik zu geben.

 

Weitere Informationen:
Ingeborg Zechmann, Pressestelle Umweltbundesamt, mobil 0664/611 90 94