Sommer 2006: Ozon in Südeuropa gefährlich hoch

(15.3.2007) Die Ozonbelastung 2006 war zwar nicht so groß wie im Hitzesommer 2003, gefährdete aber dennoch die Gesundheit der EuropäerInnen. Die höchste einstündige Ozonkonzentration wurde in Italien gemessen. Hohe Konzentrationen verzeichneten auch Österreich, Frankreich, Portugal, Rumänien und Spanien.

 

Die heute veröffentlichte Studie der Europäischen Umweltagentur (European Environment Agency, EEA) gibt einen Überblick über die Ozonwerte von April bis September 2006 in Europa „Air pollution by ozone in Europe in summer 2006“.

 

Weitere Informationen:
Petra Wiener, Pressestelle Umweltbundesamt,
Tel.: +43 (0)1/313 04-5432