Anpassung an Klimawandel

Von der Strategieentwicklung zur Umsetzung

© BAFU/Probst

In der gesamten Alpenregion ist durch den Klimawandel mit deutlichen Veränderungen zu rechnen: Gletscher schmelzen, Permafrostböden tauen auf, das Risiko von Naturgefahren steigt, die Schneesicherheit nimmt ab. Dies sind Folgen, die sich unmittelbar auf Tourismus, Landnutzung, Biodiversität und Infrastruktur auswirken und langfristig erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen nach sich ziehen. Umfassende und nachhaltige Lösungsansätze sind daher gefragt, die zu tragfähigen nationalen und transnationalen Anpassungsstrategien führen. VertreterInnen aus der Schweiz, Deutschland, Italien, Slowenien, Frankreich, Liechtenstein und Österreich diskutierten dazu beim Treffen in Bern über politische und administrative Vorgehensweisen bei der Erarbeitung dieser Anpassungsstrategien. Die TeilnehmerInnen erwarten sich, dass dieser Austausch über Erfahrungen und über erste gelungene Maßnahmen („good practices“) wichtige Impulse zur Entwicklung gemeinsamer Lösungen und ihrer Umsetzung liefert. Für Österreich sind das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und das Umweltbundesamt vertreten.

Infobox

Verwandte Themen

Klimawandel