Um Welt & Erfolg - Option Vielfalt

Science Event am 5. November im RadioKulturhaus

© GaTor - Fotolia.com

(Wien, 5. September 2012) In der Ökologie ist Vielfalt ein Erfolgsrezept. Lässt sich dieses Erfolgsrezept auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Systeme übertragen? Was kann der Mensch von der Natur lernen und wo liegen mögliche Konfliktpotenziale? Diesen Fragen widmet sich der Science Event am 5. November im RadioKulturhaus. Der Eintritt ist frei.

 

Unterschiedlichkeit ist in der Natur ein wichtiger Faktor für Stabilität: Erfolgskriterien sind Anpassung und funktionale Wechselbeziehungen der Arten mit Konkurrenten und Partnern. Bei den Menschen können Unterschiede in Kultur, Geschlecht, Herkunft, Religion, Lebensstil u.v.m. das Zusammenleben und -arbeiten bereichern. Aus Diversität können aber auch Missverständnisse, Vorurteile oder Konkurrenz erwachsen. Der Journalist, Autor und Publizist Mark Terkessidis widmet sich in der Keynote den Spannungsfeldern Anziehung und Abgrenzung, Assimilierung und Inklusion.

 

Claus Rüffler, Universität Wien, Erol Yildiz, Universität Klagenfurt, und Gertraude Krell, Freie Universität Berlin, beleuchten in Ihren Vorträgen die "Option Vielfalt" aus der Perspektive der Nachhaltigkeit. Praktische Beispiele aus dem Alltag, aus Unternehmen und Regionen zeigen, wie die Potenziale von Vielfalt genutzt werden und welche Chancen brach liegen.

Termin und Ort

5. November 2011, 16-19:30 Uhr

RadioKulturhaus

Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

 

Veranstalter

Veranstalter sind Umweltbundesamt und Radio Österreich 1 im Rahmen des Risiko:dialog. Der Risiko:dialog ist eine wachsende Community, die zur Meinungsbildung in spannenden gesellschaftlichen Prozessen beiträgt. Dies passiert im Netzwerk. Risiko:dialog-PartnerInnen, MitveranstalterInnen und SponsorInnen des Science Events: Austrian Power Grid AG (APG), Bundesamt für Umwelt Schweiz, Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ), Der Standard, Microsoft Österreich, Lebensministerium, OMV, Universität für Bodenkultur (BOKU), Universum Magazin.

 

Weitere Informationen:
Petra Kestler, Pressestelle Umweltbundesamt, Mobil: 0664 966 86 26

Infobox

Links

oe1.orf.at

Weiteres

Online-Anmeldung zur Veranstaltung