Sattelberger Robert:

Human-Biomonitoring. Übersicht & Ausblick.

Stand: März 2006

Wien, 2008
Reports, Band 0131
ISBN: 3-85457-930-6
28 S.
Das Umweltbundesamt bietet eine umfassende und kompakte Übersicht über Methoden und Entwicklungen des Human-Biomonitoring, ein Instrument, mit dem die Belastung eines Menschen mit Umweltschadstoffen erfasst wird. Dazu werden Konzentrationen von Schadstoffen oder ihren Stoffwechselprodukten im Blut oder im Harn bestimmt. Wasserlösliche Stoffe wie organische Lösungsmittel, eine Reihe von Pestiziden, z.B. Organophosphate, Pyrethroide und Carbamate, und zahlreiche Metalle sind meist im Harn nachzuweisen. Fettlösliche Substanzen wie Organochlorpestizide und diverse Industriechemikalien werden im Blut bestimmt.
Welchen Stellenwert Human-Biomonitoring künftig in der Umwelt- und Gesundheitspolitik erhält, wird anhand der Aktivitäten der Europäischen Union und der USA dargestellt. Ergänzend werden kontroverse Meinungen zum Human-Biomonitoring aufgezeigt.

Download (501 Kbytes)