Spangl Wolfgang, Schneider Jürgen, Moosmann Lorenz, Ansorge Christian, Gassner Christine:

Gesundheitsauswirkungen der PM2,5-Exposition - Steiermark.

Wien, 2010
Reports, Band 0283
ISBN: 978-3-99004-084-3
80 S.
Das Umweltbundesamt hat die Verminderung der Lebenserwartung durch die Feinstaub-Belastung mit PM2,5 in der Steiermark untersucht. Die Analysen bauen auf Expositions-Wirkungs-Beziehungen auf, die u. a. von der WHO abgeleitet wurden.

Für die Jahre 2005 bis 2008 wurde die PM2,5-Belastung anhand der PM10-Belastung in der Steiermark abgeschätzt. Die Ergebnisse zeigen, dass in Graz mit einer Verminderung der Lebenserwartung um durchschnittlich elf Monate zu rechnen ist. Die durchschnittliche Reduktion der Lebenserwartung durch die Feinstaubbelastung wird für die Steiermark mit sieben Monaten abgeschätzt. Im Vergleich zu Abschätzungen aus dem Jahr 2005 zeigt sich eine deutliche Verbesserung. Ursachen dafür sind die niedrige Schadstoff-Belastung der letzten Jahre und eine präzisere räumliche Zuordnung im Berechnungsmodell.

Download (9.0 Mbytes)