Thaler Peter, Öhlinger Andreas:

Chemisch-Physikalische Behandlungsanlagen in Österreich 2009.

Bestandsaufnahme der österreichischen Anlagen.

Wien, 2010
Reports, Band 0294
ISBN: 978-3-99004-096-6
43 S.
Der Report des Umweltbundesamt beschreibt 44 Anlagen zur chemisch-physikalischen Abfallbehandlung. Im Jahr 2009 behandelten 17 Betriebe organische Abfälle, 10 Anlagen verarbeiteten ausschließlich anorganische Abfälle und 15 wurden als kombinierte Anlagen betrieben; zwei Anlagen waren außer Betrieb.
Die jährliche maximale Verarbeitungskapazität dieser Anlagen liegt bei etwa einer Million Tonnen Abfälle pro Jahr, die bearbeitete Menge betrug ca. 600.000 Tonnen. Neben der Bearbeitungskapazität werden auch die Art und Menge der behandelten Abfälle, die angewendeten Verfahren, die verschiedenen Entsorgungs- und Verwertungswege sowie die verbleibenden Reststoffmengen dargestellt.
Die Ergebnisse der Studie werden Eingang in den Bundesabfallwirtschaftsplan 2011 finden.

Download (1.4 Mbytes)