Lampert Christoph, Tesar Maria, Thaler Peter:

Klimarelevanz und Energieeffizienz der Verwertung biogener Abfälle (KEVBA).

Wien, 2011
Reports, Band 0353
ISBN: 978-3-99004-156-7
80 S.
Im Report des Umweltbundesamt werden die Kompostierung und Vergärung von biogenen Abfällen in Hinblick auf Klimarelevanz und Energieeffizienz verglichen. Dabei werden Treibhausgasbilanzen für die offene und die teilgeschlossene Kompostierung sowie die Nass- und Trockenvergärung berechnet.
Bei den Vergärungsverfahren werden verschiedene Varianten der Gärrestbehandlung sowie unterschiedliche Nutzungen des erzeugten Biogases (Stromerzeugung, Wärmenutzung, Biomethanerzeugung) untersucht.
Kompostierung weist eine schlechtere Treibhausgasbilanz als Vergärung auf. Die Treibhausgasbilanzen der Vergärungsvarianten unterscheiden sich je nach Abfall sehr stark. Die besten Bilanzen werden bei der Aufbereitung von Biogas zu Biomethan erzielt. Offene Gärrestlager können zu hohen Treibhausgasemissionen führen und sollten deshalb gasdicht abgedeckt werden.

Download (2.4 Mbytes)