Lampert Christoph:

Stand der temporären Abdeckung von Deponien und Deponiegaserfassung.

Wien, 2014
Reports, Band 0484
ISBN: 978-3-99004-291-5
44 S.
Auf Deponien, in denen in der Vergangenheit Abfälle mit hohem biologischem Anteil abgelagert wurden, muss laut Deponieverordnung 2008 eine temporäre Abdeckung errichtet werden. Dadurch sollen eine Steuerung des Wasserhaushaltes der Deponie ermöglicht und die erfassten Mengen an Deponiegas gesteigert werden. Durch die Erfassung und Behandlung des gebildeten Deponiegases können die Emissionen von treibhausgaswirksamem Methan reduziert und die Klimaziele insbesondere im Sektor Abfallwirtschaft unterstützt werden.
Basierend auf Fragebogenerhebungen beschreibt der Report den Stand der temporären Abdeckungen von Deponien sowie deren Aufbau.
Für die Jahre 2008 bis 2012 wurden die erfassten Deponiegasmengen und die jeweiligen Behandlungswege erhoben.

Download (0.9 Mbytes)