Hartmann Christina, Raffesberg Wolfgang:

Hexachlorbenzol in Blut.

Österreichische Vergleichsdaten.

Wien, 2015
Reports, Band 0525
ISBN: 978-3-99004-336-3
18 S.
Hexachlorbenzol (HCB) ist ein ubiquitär vorkommender, persistenter, bioakkumulierender und toxischer Stoff, der seit 1992 in Österreich verboten ist. Das Umweltbundesamt hat erstmals Vergleichswerte für Österreich ermittelt, um die durchschnittliche alters- und geschlechtsspezifische HCB-Belastung zu bestimmen.
Die HCB-Konzentrationen wurden im Blutplasma von Männern und Frauen im Alter von 20 bis 69 Jahren aus bevorzugt ländlichen Regionen (alle Bundesländer ausgenommen Kärnten) basierend auf Mischproben analysiert. Die HCB-Konzentrationen lagen zwischen 0,15 µg/l (Frauen, 20-29 Jahre) und 0,6 µg/l (Frauen, 60-69 Jahre). Die Untersuchungen zeigten teilweise geschlechterspezifische Unterschiede mit höheren Belastungen von Frauen, sowie eine klare altersabhängige Zunahme der Belastung mit steigendem Alter.

Download (312 Kbytes)