Uhl Maria, Leitner Stephan, Clara Manfred, Denner Monika, Haider Simone, Offenthaler Ivo, Pazdernik Katja, Müller-Grabher Dietmar, Reisinger Hubert, Tulipan Monika, Winter Brigitte:

Umsetzung des Minamata-Übereinkommens über Quecksilber in Österreich.

Datengrundlagen/Monitoring 2016.

Wien, 2016
Reports, Band 0578
ISBN: 978-3-99004-391-2
59 S.
Das internationale Minamata-Abkommen über Quecksilber soll die menschliche Gesundheit und Umwelt vor den Gefahren durch Quecksilberbelastung schützen und die Einträge in die Umwelt minimieren. Quecksilber, ein Metall natürlichen Ursprungs, wird vielfältig eingesetzt und gelangt dadurch in Luft, Wasser, Böden und Lebewesen.
Der vorliegende Bericht gibt einen Überblick über österreichische Studien und Aktivitäten im Zusammenhang mit Quecksilber-Monitoring. Dies sind einerseits Emissionsabschätzungen im Rahmen der Konvention über grenzüberschreitende Luftverschmutzung und andererseits Untersuchungen in Umweltkompartimenten (Deposition, Moose, Fichtennadeln, Böden, Grundwasser, Oberflächengewässer, Sedimente, Abwässer), Lebensmitteln sowie in Lebewesen und Menschen.

Download (2.3 Mbytes)

Zusammenfassung/Summary barrierefrei (52 Kbytes)