Spangl Wolfgang:

Luftgütemessstellen in Österreich. Stand Jänner 2017.

Wien, 2017
Reports, Band 0607
ISBN: 978-3-99004-421-6
453 S.
Der Report „Luftgütemessstellen in Österreich“ gibt – mit Stand Jänner 2017 - Angaben zur Lage, zu den gemessenen Schadstoffen sowie den aktuell eingesetzten Messgeräten aller auf gesetzlicher Basis betriebenen Luftgütemessstellen in Österreich: Das sind Messstellen für gasförmige Luftschadstoffe, Feinstaub, nasse Deposition und Staubdeposition sowie die Messstellen für meteorologische Größen. Die Luftgütemessnetze in Österreich werden von den Ämtern der Landesregierungen und dem Umweltbundesamt betrieben.
Zusätzlich sind im Report die Messstellen für Ultraviolett-Strahlung erfasst, die von der Universität Innsbruck im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft in Kooperation mit den Betreibern der Luftgütemessnetze und der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik betreut werden.

Download (4.0 Mbytes)

Zusammenfassung/Summary barrierefrei (50 Kbytes)