Uhl Maria, Offenthaler Ivo:

Organische Schadstoffe in Böden.

Wien, St.Pölten

Wien, 2017
Reports, Band 0601
ISBN: 978-3-99004-415-5
36 S.
Im Rahmen der Untersuchungsreihen Organische Schadstoffe in Grünlandböden und in Böden von Ballungsräumen werden persistente organische Schadstoffe, so genannte POPs (persistant organic pollutants) untersucht. Diese langlebigen, bioakkumulierenden und toxischen Substanzen unterliegen aufgrund ihrer Gefährlichkeit für Umwelt und Gesundheit den Verboten und Beschränkungen des internationalen Stockholmer Übereinkommens und der EU-POP Verordnung. Sie zielen darauf ab, dass die Konzentrationen von POPs in Umweltmedien weltweit abnehmen. Im vorliegenden Bericht wurde das Flammschutzmittel Hexabromocyclododekan in Böden von St. Pölten und Wien untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass die gemessenen Konzentrationen im Bereich von Hintergrundbelastungen liegen. Erhöhte Konzentrationen wurden nur lokal, im Nahbereich eines Emittenten, nachgewiesen.

Download (3.1 Mbytes)

Zusammenfassung/Summary barrierefrei (66 Kbytes)