Hartmann Christina:

Abgeleitete Toleranzwerte für ausgewählte Arzneimittelwirkstoffe in Trinkwasser

Wien, 2017
REP-0623 Reports, Band 0623
ISBN: 978-3-99004-438-4
28 S.
Bestimmte Fremdstoffe wie Arzneimittelwirkstoffe und deren Stoffwechselprodukte werden durch die Trinkwasserverordnung nicht erfasst und daher als sogenannte nicht geregelte Fremdstoffe bezeichnet.
Für wenige dieser Stoffe sind bereits Toleranzwerte, die als höchste tolerierbare Konzentration in Trinkwasser gelten, vorhanden.
Um analytische Messergebnisse in Trinkwasser besser bewerten zu können, haben Umweltbundesamt-ExpertInnen Toleranzwerte für eine Reihe zusätzlicher Arzneimittelwirkstoffe abgeleitet. Diese Toleranzwerte basieren auf toxikologischen Werten wie beispielsweise der akzeptablen täglichen Aufnahmemenge (ADI).
Insgesamt liegen damit für 90 Arzneimittelwirkstoffe bzw. deren Metaboliten abgeleitete Toleranzwerte in Trinkwasser für Säuglinge und Erwachsene vor. Der Report dokumentiert Methodik und Ergebnisse.

Download (737 Kbytes)

Zusammenfassung/Summary barrierefrei (51 Kbytes)