Spangl Wolfgang, Nagl Christian:

PM10- und PM2,5- Exposition der Bevölkerung in Österreich.

Wien, 2017
Reports, Band 0634
ISBN: 978-3-99004-451-3
63 S.
Die Exposition der Bevölkerung gegenüber Feinstaub (PM10 und PM2,5) ist die entscheidende Grundlage für die Bestimmung der gesundheitlichen Auswirkungen von Feinstaub. Sie wird als wichtiger Umweltindikator auf internationaler Ebene verwendet (z.B. für den „Better Life Index“ der OECD).
Die vorliegende Studie dokumentiert die methodischen Grundlagen zur Bestimmung der Exposition der Bevölkerung Österreichs durch PM10 bzw. PM2,5 auf Basis des Konzepts repräsentativer Flächen. Dabei werden topographische Daten, Mess- und Emissionsdaten von Feinstaub und Bevölkerungsdaten miteinander in Beziehung gesetzt. Eine jährliche Aktualisierung der Expositionsberechnung ist damit möglich.
Die als Ergebnis dieser Studie berechnete mittlere PM2,5-Exposition der österreichischen Bevölkerung zeigt zwischen 2005 und 2016 eine signifikante Abnahme von 19,3 auf 11,5 µg/m³.

Download (2.3 Mbytes)

Zusammenfassung/Summary barrierefrei (74 Kbytes)