Analyse von Pestiziden im Boden

© Fotolia.com - Katarzyna Grodzycka

Bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln können diese nicht nur auf die zu schützende Pflanze, sondern auch in den Boden gelangen. Sind Pestizide einmal im Boden, dann können sie dort lange Zeit verbleiben.

 

Mit unserer neuen Multimethode können wir in der Umweltbundesamt-Prüfstelle mehr als 700 verschiedene Rückstände von Pflanzenschutzmitteln im Boden nachweisen.

Ihre Herausforderung

  • Sie möchten wissen, ob ihr Boden mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln belastet ist.
  • Sie möchten sicher gehen, dass die meist verbreiteten Pflanzenschutzmittel im Analyseumfang enthalten sind.
  • Sie möchten eine rasche, hochwertige Analysemethode mit einer Bestimmungsgrenze um die 10 µg/kg pro Substanz nutzen.

Unser Angebot

  • Beratung hinsichtlich Probenahme bzw. auch Durchführung der Probenahme
  • Bestimmung von Pflanzenschutzmittelrückständen in festen Proben mittels GC-MS(/MS) und LC-MS(/MS)
  • Matrixspezifische Methodenentwicklung, Optimierung und Validierung für Analysen einer breiten Palette von Metallen und organischen Stoffen

Ihr Nutzen

  • Sie erlangen Klarheit, ob Ihr Boden durch Pestizide belastet ist.
  • Im Rahmen der Multimethode werden alle Stoffe mit Gehalten größer 10 µg/kg quantifiziert.
  • Sie erhalten einen umfassenden Prüfbericht unserer Prüfstelle.
  • Auf Wunsch beraten wir Sie zur Bewertung der Wirkstoffe und führen eine Risikoanalyse durch.