Im Dienst der Umwelt

Umweltpolitik

Als MitarbeiterInnen im Umweltbundesamt tragen wir mit unserer Arbeit täglich dazu bei die Umweltsituation zu verbessern und die natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten. Wir leisten damit einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft.

--- Georg Rebernig, Umweltbundesamt Geschäftsführer und Karl Kienzl, stellv. Umweltbundesamt Geschäftsführer

Umweltbewusstsein folgt im Umweltbundesamt folgenden Grundsätzen:

  • Wir überprüfen die Umweltaspekte unserer Arbeit regelmäßig und halten das geltende Umweltrecht ein.
  • Wir verringern kontinuierlich unsere negativen Umweltauswirkungen und verbessern unsere Umweltbilanz.
  • Umfassender und vorsorgender Umweltschutz sind Teil unseres Leitbilds und unserer Unternehmensziele.
  • Durch das Umweltmanagementsystem EMAS können wir unsere Umweltziele strukturiert und zielgerichtet umsetzen.
  • ArbeitnehmerInnenschutz und Gesundheitsvorsorge sind in unserem Umweltmanagementsystem integriert.
  • Wir veröffentlichen regelmäßig unsere Umwelterklärung und kommunizieren so unsere Ziele, Maßnahmen und Leistungen im betrieblichen Umweltschutz.

EMAS im Umweltbundesamt

© doris oberfrank-list - Fotolia.com

Im Jahr 2014 feierte das Umweltbundesamt 10 Jahre Registrierung als EMAS-Betrieb.

Zu den Meilensteinen der vergangenen Jahre zählen die Einführung von zertifiziertem Ökostrom, die Etablierung von Car Sharing sowie die Anschaffung eines Elektro- und Erdgasautos für Dienstreisen. Für Dienstreisen unter 750 Kilometer gilt die Richtlinie, bevorzugt die Bahn zu wählen. Lieferanten mit Umweltzeichen oder zertifiziertem Umweltmanagement-System werden bevorzugt – vom Stromlieferanten über die Gebäudereinigungsfirma bis hin zu Druckereien. Das interne Drucksystem reduziert den Papierverbrauch und spart Toner. Bei Veranstaltungen servieren wir Gästen biologische Snacks und Getränke.

 

Für EMAS-AnwärterInnen ist das Umweltbundesamt zentrale Anlaufstelle. Als langjähriger EMAS-Betrieb ist das Umweltbundesamt mit dem Führen des EMAS-Registers betraut. Nach der positiven Beurteilung durch den/die Umweltgutachter/in suchen AntragstellerInnen bei uns um den Eintrag in das EMAS-Register an.

Infobox

Daten

Umwelterklärung 2017 [PDF, 3.9MB]

Verwandte Themen

EMAS