Zöbelboden, Oberösterreich

Nationalpark Kalkalpen, OÖ

© Umweltbundesamt Messstelle Zöbelboden

Die Station Zöbelboden liegt in 900 m Höhe im Nationalpark Kalkalpen im Reichraminger Hintergebirge in Oberösterreich, ca. 6 km südlich von Reichraming. Sie besteht seit 1995 und erfasst gas- und partikelförmige Luftschadstoffe sowie meteorologische Größen.

Internationale Programme

Die Messstelle ist Teil des nationalen Hintergrundmessnetzes und des europaweiten EMEP-Schadstoffmessnetzes, das innerhalb der Konvention über weiträumige, grenzüberschreitende Luftverunreinigungen betrieben wird. Zudem erfolgen am Zöbelboden die Messungen und Erhebungen zur langfristigen Ökosystem-Beobachtung im Rahmen des "Integrated-Monitoring-Programms" der UNECE.

Aufgaben der Luftgütemessungen am Zöbelboden

Die Messdaten dienen

  • der Überwachung der Luftqualität,
  • der Erfassung der Hintergrundbelastung und deren Trend,
  • der Erfassung von grenzüberschreitendem Schadstofftransport
  • sowie zur Validierung von europaweiten Luftschadstoffmodellen.

Messstellenbeschreibung und Ausstattung - Zöbelboden

Zöbelboden - Reichraminger Hintergebirge  
Stationsnummer: 10:ZOE2
Anschrift der Station: 4462  Reichraming
  Reichraminger Hintergebirge - Zöbelboden, Wildwiese
Seehöhe (m) 899
Länge: 14°26'29"
Breite 47°50'19"
Topographie: Bergrücken
Siedlungsstruktur: Unbesiedeltes Gebiet
Lokale Umgebung: Wald, Wiese
Unmittelbare Umgebung: Wiese, Bäume
Gesetzliche Grundlage: Immissionsschutzgesetz-Luft
  Ozongesetz
  Überwachung von Grenzwerten zum Schutz von Ökosystemen
  UNECE ICP Integrated Monitoring
Station besteht seit: 01.07.1995
Komponente: Gerätetype:
Ozon API T400
PM10 gravimetrisch Digitel DHA80
PM10, PM2,5, PM1 kontinuierlich Grimm EDM180
Schwefeldioxid TEI 43i TL
Stickstoffoxide TEI 42i TL