Ramsar-Gebiete

Ramsar-Gebiete werden entsprechend den Zielen des "Übereinkommens über Feuchtgebiete, insbesondere als Lebensräume für Wat- und Wasservögel von internationaler Bedeutung" (Ramsar-Konvention) ausgewiesen. Wesentliches Anliegen dieser Konvention ist die Förderung der Erhaltung von Feuchtgebieten.  

Österreich trat der Konvention 1983 bei. 

Bisher wurden 22 österreichische Gebiete in die "Liste international bedeutender Feuchtgebiete" aufgenommen.

Das 21ste Ramsar-Gebiet sind die "Güssinger Teiche" im Burgenland. Die Ausweisung wurde mit einem Festakt auf der Burg Güssing am 18. April 2013 gewürdigt.  Ebenfallls im April 2013 wurde in Tirol das Karstgebiet des "Wilden Kaisers" und seine vielfältigen Moorlebensräume als international bedeutendes Feuchtgebiet aufgenommen. 

 

Ein Ramsar-Gebiet besitzt in Österreich keinen unmittelbaren rechtlichen Schutz: Ramsar ist ein Prädikat (Gütesiegel). Fast alle Ramsar-Gebiete Österreichs sind jedoch auch rechtlich verordnete Schutzgebiete, sie sind z.B. als Naturschutzgebiete ausgewiesen.

Ramsar-Gebiete in Österreich

  Ramsar-Gebiet Ramsar-Gebiet seit Bundesland Fläche (in ha)
1 Neusiedler See und Lacken im Seewinkel  16.12.1982 Burgenland   44.229
2 Donau-March-Auen  16.12.1982 Niederösterreich   38.500
3 Untere Lobau  16.12.1982 Wien        915
4 Stauseen am Unteren Inn  16.12.1982 Oberösterreich        870
5 Rheindelta, Bodensee  16.12.1982 Vorarlberg     1.960
6 Pürgschachen Moor  09.09.1981 Steiermark          62
7 Sablatnigmoor bei Eberndorf  19.05.1992 Kärnten          96
8 Rotmoos im Fuschertal  24.02.1995 Salzburg          58
9 Hörfeld  30.10.1992 Kärnten, Steiermark        137
10 Waldviertler Teiche, Moore und Flusslandschaften  22.12.1999 Niederösterreich   13.000
11 Lafnitztal  01.06.2002 Burgenland, Steiermark     2.180
12 Nationalpark Kalkalpen  02.02.2004 Oberösterreich   18.532
13 Moore am Paß Thurn  02.02.2004 Salzburg       190
14 Moore am Sauerfelder Wald  02.02.2004 Salzburg       119
15 Moore am Schwarzenberg  02.02.2004 Salzburg       266
16 Moore am Überling  02.02.2004 Salzburg       264
17 Moore am Naßköhr  15.10.2004 Steiermark       211
18 Moor- und Seenlandschaft Keutschach - Schiefling  13.07.2005 Kärnten       543
19 Bayerische Wildalm und Wildalmfilz  13.07.2005 Tirol       132
20 Autertal / St. Lorenzener Hochmoor  12.09.2011 Kärnten        48
21 Güssinger Teiche  05.06.2013 Burgenland       148
22 Wilder Kaiser  08.04.2013 Tirol     3.781
  Gesamt     126.141

Ramsar-Gebiete in Österreich (Stand Oktober 2013)

© Umweltbundesamt GmbH