FotoQuest Austria

Und so funktioniert‘s

 

Nachdem man sich die App kostenlos auf sein GPS-fähiges Smartphone geladen und sich registriert hat, kann man Zielorte auswählen, von denen Landschaftsdaten fehlen. Die App navigiert die/den NutzerIn zum Zielort und hilft, die benötigten Fotos zu machen. Nachdem man ein paar Fragen beantwortet hat, werden die gesammelten Informationen hochgeladen. Sie helfen den WissenschaftlerInnen zu verstehen, wie die Vegetation vor Ort genau aussieht. Zum Beispiel geht es darum herauszufinden, ob an dem erkundeten Ort Wald oder Ackerland ist und welche Bäume oder Nutzpflanzen zu sehen sind. Die NutzerInnen der App nehmen automatisch an einem Gewinnspiel teil, Daten werden bis Ende September 2015 gesammelt.

Datenbank zur Bodenbedeckung und Landnutzung

 

Fotoquest Austria gleicht die im Gelände gesammelten Informationen der UserInnen mit den Satellitendaten ab. Danach werden sie von den ExpertInnen des IIASA bereinigt und analysiert und in eine von der IIASA entwickelte Datenbank zur Bodenbedeckung und Landnutzung in Österreich eingespielt. Die Datensätze können auf der Geo-Wiki-Website zur freien Verwendung heruntergeladen werden. Ziel der Datensammlung ist, flächendeckende Informationen über Veränderungen in der Bodenbedeckung und der Landnutzung in Österreich zu erhalten. Sie dienen als Basis für nachhaltige Städteplanung, Klimawandelforschung, Bodenschutz, Naturschutz und Wassermanagement.