Straßenverkehrslärm

Fahrgeräuschgrenzwerte

Entwicklung der Fahrgeräuschgrenzwerte

Der von einem Straßenfahrzeug hervorgerufene Lärm darf bei der Typenprüfung und im späteren Betrieb einen bestimmten Wert nicht überschreiten. Durch das Absenken dieser Grenzwerte wurden die einzelnen Fahrzeuge in der Vergangenheit bereits deutlich leiser. 

Die Grenzwerte für die Typenprüfung sind in den EU-Richtlinien 70/157/EWG (Pkw, Lkw und Busse) und 97/24/EG (zwei- und dreirädrige Kfz) bzw. in Österreich in der Kraftfahrzeuggesetz-Durchführungsverordnung festgelegt. Die Messung erfolgt bei der beschleunigten Vorbeifahrt.

Die letzte Absenkung der Grenzwerte erfolgte 1996, eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rats zur Absenkung der Grenzwerte ist in Vorbereitung.