Akkreditierte Inspektionsstelle

Das Umweltbundesamt ist seit 23. Dezember 2005 als weltweit einzige Organisation für die Erstellung der nationalen Emissionsinventur von Treibhausgasen und Luftschadstoffen nach EN ISO/IEC 17020 akkreditiert.

Österreich ist durch die Ratifizierung des Kyoto-Protokolls verpflichtet, seine Treibhausgasemissionen korrekt und vollständig zu erheben und an das Klimasekretariat der Vereinten Nationen (UNFCCC - United Nations Framework Convention on Climate Change) zu berichten. Seit der Einführung des Emissionshandels 2005 sind Treibhausgasemissionen auch ein finanzieller Faktor.

Eine analoge Verpflichtung besteht für Österreich in Bezug auf die jährliche Berichterstattung der Luftschadstoffe im Rahmen der UNECE LRTAP-Konvention (Convention on Longe-range Transboundary Air Pollution of the United Nations Economic Commission for Europe).

Wegen der zunehmenden – auch finanziellen – Bedeutung der nationalen Emissionsdaten wurde ein Nationales Inventursystem geschaffen, das eine lückenlos nachvollziehbare, exakte und vollständige Emissionsinventur sicherstellt.

Seit dem 23. Dezember 2005 ist das Umweltbundesamt als Inspektionsstelle (Typ A) für die Erstellung der nationalen Emissionsinventur für Treibhausgase und Luftschadstoffe gemäß ÖVE/ÖNORM EN ISO/IEC 17020 und Österreichischem Akkreditierungsgesetz von der Akkreditierung Austria (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort) akkreditiert (Identifikationsnummer (PSID) 241).

 

Der im Bescheid (BMWFW-92.251/0207-I/12/2017) angeführte Bereich ist auf der Homepage der Akkreditierung Austria veröffentlicht.

Eine Akkreditierung nach EN ISO/IEC 17020 bedeutet den Nachweis

  • eines wirksamen Qualitätsmanagementsystems ("QM-System"),
  • der technischen Kompetenz aller Personen, die an der Emissionsinventur beteiligt sind, sowie
  • der Unabhängigkeit, Unparteilichkeit und Integrität.

Dieser Nachweis wurde im Zuge eines Akkreditierungsaudits mit VertreterInnen des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) im September 2005 erstmalig erbracht. Seitdem ist die Inspektionsstelle berechtigt, das Akkreditierungslogo auf den jährlichen Inventurberichten zu tragen.

Jede akkreditierte Stelle ist mindestens alle 5 Jahre einer Überprüfung durch die Akkreditierung Austria (BMDW) zu unterziehen. Dabei soll festgestellt werden, ob die akkreditierte Stelle die Akkreditierungsvoraussetzungen weiterhin erfüllt oder Mängel vorliegen. Dieses sogenannte Re-Akkreditierungsaudit fand zuletzt am 15. Dezember 2015 durch zwei Sachverständige statt, welche sowohl hinsichtlich des QM-Systems als auch der Kompetenz der Mitarbeiter eine positive Beurteilung abgaben. Die Akkreditierung wurde somit bis zur nächsten Re-Akkreditierung im Jahr 2020 verlängert. In der Zwischenzeit finden alle 15 Monate periodische Überprüfungen statt. 

BesucherInnen: Bitte um Anmeldung beim Haupteingang

Infobox

Downloads

Quality Manual of the Inspection Body for Emission Inventories:

IBE C0 Preamble [PDF, 530KB]

IBE C1 Organization [PDF, 474KB]

IBE C2 Management Processes [PDF, 727KB]

IBE C3 Technical Processes [PDF, 85KB]

Verwandte Themen

Emissionsinventur