Mut zur Nachhaltigkeit

Sommersemester 2013: Lebensqualität und Nachhaltigkeit

© Palanceanu Raoul - Fotolia.com

Visionen, Zukunftsperspektiven & Lösungen

 

Die Menschheit kämpft mit vielfältigen globalen Herausforderungen, ob Klimawandel, Wirtschaftskrise oder Armut. Wie kann der Wandel in Richtung nachhaltige Entwicklung gelingen und welche Faktoren sind dafür ausschlaggebend?

 

In der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ präsentieren ExpertInnen aus der Wissenschaft und VertreterInnen aus der Praxis Konzepte und Szenarien, diskutieren Handlungsoptionen und stellen sich den kritischen Fragen des Publikums.  

 

Veranstalter der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ sind das Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit der BOKU, Lebensministerium und Risiko:dialog (Umweltbundesamt, Radio Ö1, BOKU, BMWFJ, Lebensministerium, Austrian Power Grid) in Zusammenarbeit mit der Kommunalkredit Public Consulting GmbH und mit freundlicher Unterstützung der Hofer KG und der Stiftung "Forum für Verantwortung", Deutschland.

18. April 2013, 18:00-20:00
Thema: Konsum ohne Gesellschaft
KonsumentInnen auf der Suche nach Teilhabe, Sinn und Ernährungssouveränität

Vortragende: Univ.-Doz. Mag. Dr. Gabriele Sorgo (von der Universität Wien)

Globale Warenströme haben viele Sozialsysteme zerstört. Individualisierte KonsumentInnen sollen Waren kaufen, obwohl sie oft Beziehungen suchen. Frau Sorgo hat in ihrem Vortrag anhand unseres westlichen Ernährungsstils aufgezeigt, wie wichtig gutes Essen für einen positiven Austausch zwischen Menschen sowie zwischen Menschen und ihrer Umwelt ist. Ungerechter Tausch hingegen erschöpft nicht nur die Ressourcen der Benachteiligten sondern vernichtet auf Dauer auch die ethischen Fundamente und Beziehungsmuster jener Kulturen, die sich bereichern, und damit eine wichtige Basis für eine sinnvolle Lebensführung.

Die Diskussionspartnerin von Gabriele Sorgo war Mag. Johanna Stögmüller, die Chefredakteurin von BIORAMA.

WANN: Donnerstag, 18. April 2013, 18-20 Uhr

WO: Kommunalkredit Public Consulting, Türkenstraße 9, 1090 Wien

21. März 2013, 18:00-20:00:
Thema: Nachhaltige Lebensstile und soziale Milieus

Vortragende: Dr. Silke Kleinhückelkotten (vom Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung, Hannover)

Im Mittelpunkt des Vortrages werden die Herausforderungen für die Nachhaltigkeitskommunikation stehen. Dr. Kleinhückelkotten erörtert Fragen wie: Was bedeutet es, nachhaltig zu leben? Wie verbreitet sind Nachhaltigkeitsorientierungen und nachhaltige Verhaltensweisen? Wie lässt sich ihre Verbreitung fördern?

Die Diskussionspartnerin von Dr. Kleinhückelkotten wird  Dr. Barbara Schmon, Expertin für Nachhaltigen Konsum im Lebensministerium, sein.

Ort: Kommunalkredit Public Consulting, Türkenstraße 9, 1090 Wien

© Umweltbundesamt, Kaitna