Projektgruppe Umweltinformation (PG-UI)

Vertreter von Bund, Ländern, Städten und Gemeinden beschlossen am 3. Juli 2007 den Einsatz der eGovernment Projektgruppe Umweltinformation im Rahmen der "Plattform Digitales Österreich". Aufgabe der Projektgruppe ist die Förderung der systematischen wie auch umfassenden Verfügbarkeit und Verbreitung von Umweltinformationen auf den Internetportalen der Behörden. Die Leitung der neuen Arbeitsgruppe für zeitgemäße und innovative Umweltinformation übernimmt das Umweltbundesamt.

 

Ziel ist, eine gemeinsame Vorgangsweise zur Umsetzung des Umweltinformationsgesetzes UIG 2004 und der europäischen Umweltinformationsrichtlinie zu entwickeln. Diese Rechtsgrundlagen gewährleisten das Recht jedes Bürgers auf einfachen und umfassenden Zugang zu Umweltinformationen, die die Behörden verwalten.

 

Zusätzlich zur passiven Auskunftspflicht sind die Behörden verpflichtet, die Öffentlichkeit aktiv und umfassend über vorhandene Umweltdaten zu informieren. Diese aktiven Informationspflichten sollen vor allem über elektronische Medien (Internet) erfüllt werden. Vorrangige Aufgabe der Arbeitsgruppe ist daher, für den öffentlichen Zugang zu den Umweltinformationen zu sorgen.

 

Die bereitgestellte Umweltinformation ist die Grundlage für die Bewusstseinsbildung für Umwelt und Umweltschutz, für die aktive Beteiligung der BürgerInnen an Umweltmaßnahmen und daher ein demokratiepolitischer Faktor.

 

In der Projektgruppe entwickeln VertreterInnen von Bund, Ländern, Städten und Gemeinden gemeinsame Standards und Systeme, um Daten und Informationen zu allen Umweltthemen in Zukunft koordiniert, einheitlich und synergetisch nutzbar präsentieren zu können. Damit leistet die Prokeltgruppe einen Beitrag zu mehr Transparenz und Bürgernähe in der Umweltverwaltung in Österreich.