Natural Attenuation

„Working with nature“ bei der Erkundung und Sanierung von kontaminierten Standorten

Am 15. und 16. April 2010 fand das vom Schweizer Bundesamt für Umwelt (BAFU), der Landesanstalt für Umwelt, Naturschutz und Messungen Baden-Württemberg (LUBW) und dem Umweltbundesamt in Koorperation veranstaltete Symposium zum Thema "Natural Attenuation" in St. Gallen (CH) statt.

Im Zuge der Veranstaltung wurden ausgewählte Ergebnisse des Forschungsverbundvorhabens KORA, insbesondere zu Lösungsmittelschäden und teerölkontaminierten Standorten, Erfahrungen aus Baden-Württemberg sowie fachliche Einschätzungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgestellt. Dabei konnte insbesondere auch die Bedeutung für die Praxis, Innovationspotenziale, Limitierungen sowie die Zukunft einer besseren Berücksichtigung natürlicher Prozesse bei der Erkundung und Sanierung herausgestellt werden. Über den Erfahrungsaustausch hinaus wurde im Rahmen einer abschließenden Podiumsdiskussion die zukünftige Bedeutung des Themenkreises im Vergleich zwischen der Schweiz, Baden-Württemberg und Österreich umrissen.

 

An der Veranstaltung nahmen rund 100 ExpertInnen aus den Bereichen Planung, Verwaltung, Wissenschaft sowie Firmen, mit einem Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Untersuchung und Sanierung von kontaminierten Standorten teil.

Infobox