NICOLE – Network for Industrially Contaminated Land in Europe

NICOLE wird von Interessenvertretern der Industrie koordiniert und stellt eine Plattform zum Austausch von Erfahrungen auf wissenschaftlicher und technischer Ebene in Zusammenhang mit Aspekten kontaminierter Industriestandorte dar.

 

Das Projekt wurde im Februar 1996 im Rahmen des Umwelt- und Klimaprogrammes der Europäischen Union auf die Dauer von drei Jahren gestartet. Seit 31. Jänner 1999 wird es durch Beiträge der TeilnehmerInnen finanziert. An NICOLE beteiligen sich TeilnehmerInnen aus den Bereichen Industrie, Forschung und Entwicklung aus 15 EU- und osteuropäischen Ländern.

Ziele

  • Erfahrungsaustausch in Zusammenhang mit Untergrund- und Bodenverunreinigungen, hervorgerufen durch industrielle und betriebliche Aktivitäten.
  • Feststellung des Forschungsbedarfes und Förderung der Kooperation, um IndustrievertreterInnen Feststellung, Bewertung und Management kontaminierter Standorte in effizienter Weise zu ermöglichen.
  • Information relevanter PlanerInnen der EU bzw. der Mitgliedsländer über öffentlich geförderte Forschungsvorhaben bzw. zukünftigen Forschungsbedarf und -prioritäten.

Infobox